Das Leben spüren mit Haut und Haaren


Das Leben spüren. Mit Haut und Haaren.

Deep in my soul…..

Ich spüre das Leben und das Leben spürt mich.

Das ist gut so.

Ich frage mich seit einiger Zeit was, wie und wo ich leben möchte. Unsere Reise ist einzigartig und es ist auch sehr wichtig dass wir uns fragen ….was möchte ich ? Nicht was erwarten andere von uns!

Wir wären vermutlich 24 Stunden damit beschäftigt wenn wir es allen recht machen möchten.

Ich habe mir dieses Jahr einige Auszeiten gegönnt. Ich spüre enorme Veränderungen in meiner Seele.

Kein Geld der Welt kann Dich glücklich machen. Denn alles was wir uns anhäufen an Materialismus..ist mit viel Arbeit, Einsatz, Ausdauer und Energie verbunden.

Sind wir…jetzt wo wir das 3. oder 4. Lebensstadion erreicht haben…immer noch am Aufbauen? Dann stimmt doch irgendetwas nicht mehr.

Ich habe viele Fragen gehabt…viele Antworten gesucht….meine Seele belauscht und tief, ganz tief in meinem Herzen spüre ich den Drang nach weniger! Weniger Haben, weniger arbeiten, weniger Verantwortung, weniger Müssen.

Das Wort mehr bezieht sich auf die positiven Seiten des Lebens. Mehr geniessen, mehr Natur, mehr Lachen, mehr Freude, mehr Ausgeglichenheit, mehr Lebensfreude, mehr Freizeit, mehr Gefühle, mehr Zeit und Lust zu tun was einem gut tut.

Ich hatte die letzten Monate viele Diskussionen mit Menschen die ich liebe. Kopfnote trifft Herznote. Es ist schwierig…es gibt so viele Wege. Wichtig ist dass jeder glücklich ist und seinen eigenen Weg geht, das geht auch miteinander…das heisst nicht gleich dass man sich trennen soll, wichtig ist, dass der Weg nicht fremdbestimmt ist. Wir arbeiten an unseren Wertschätzungen, nehmen die Veränderungen an und schauen wie sich alles ergibt..ich möchte nicht mehr ver-rückt und mit riesiger Anspannung leben, ohne zu kämpfen ist mein Ziel. Mit Verantwortung...Eigen- Verantwortung in ein leichteres Leben eintauchen!

Tief in meine Seele eintauchen, wie eine Feder im Wind, wie ein Fisch im Wasser....frei und unbeschwert sich dem Fluss des Lebens öffnen und sich freuen über die vielen Erfahrungen des Lebens. Nur Erfahrungen lassen unsere Spiritualität entwickeln.

Namaste Irma Lautanio

17866457213037141.jpg